Red Orchestra: Heroes of Stalingrad

Other games

Moderatoren: co-admin, Global Moderator

[7th-Cav]Priest
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 61
Registriert: 31 Aug 2008, 18:19

Re: Red Orchestra: Heroes of Stalingrad

Beitrag von [7th-Cav]Priest » 31 Aug 2011, 15:47

Sadly i also have to wait for the release, but indeed a fair judgement of the beta would be nice indeed.

Benutzeravatar
Catwisel
König
König
Beiträge: 881
Registriert: 05 Dez 2008, 12:55

Re: Red Orchestra: Heroes of Stalingrad

Beitrag von Catwisel » 31 Aug 2011, 18:08

[quote="hslan.magnus"]
You got the DDE edition? if so keep us updated plz  :0m:
[/quote]

Sure  :0f:

Downloading ........... :0f:

Benutzeravatar
Catwisel
König
König
Beiträge: 881
Registriert: 05 Dez 2008, 12:55

Re: Red Orchestra: Heroes of Stalingrad

Beitrag von Catwisel » 31 Aug 2011, 21:34

Das Spiel gefällt mir sehr, viele Dinge sind gut umgesetzt.

Allerdings ist es auch noch sehr buggy, da hat Tripwire noch einiges zu tun bis zum offiziellen Release.

Wenn Sie das hin bekommen sollten, wird meiner Meinung nach dieses Spiel ein echtes Highlight!

Benutzeravatar
VollFieses_Frettchen
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 53
Registriert: 28 Apr 2009, 14:30

Re: Red Orchestra: Heroes of Stalingrad

Beitrag von VollFieses_Frettchen » 01 Sep 2011, 12:22

[quote="hslan.Catwisel"]
Das Spiel gefällt mir sehr, viele Dinge sind gut umgesetzt.

Allerdings ist es auch noch sehr buggy, da hat Tripwire noch einiges zu tun bis zum offiziellen Release.

Wenn Sie das hin bekommen sollten, wird meiner Meinung nach dieses Spiel ein echtes Highlight!
[/quote]

Ich habe Red Orchestra 2 gestern auch ausgiebig gespielt. Am Anfang war die Umstellung von FH 2
auf RO2 etwas mühsam (5 Meter gelaufen, dann schon Kopfschuss erhalten  :0f:), aber nach einer Weile gings dann immer besser.

Bugs sind wirklich reichlich vorhanden, gestern zum Beispiel hat meine Tastaturs- und Mausteuerung komplett ausgesetzt.

Oder aber ich bin gerade gespawnt und meine PPSH schießt von alleine am Spawnpunkt... Das andere Extrem ist, wenn man nach dem Respawn gar nicht schießen kann, weil man vor dem Tod
unter Unterdrückungsfeuer gewesen ist.

Die Spielatmosphäre finde ich sehr gut und die Gefechte in den Häusern und Kellern fetzen richtig gut.

Ein Totalausfall ist für mich (bis jetzt) die Map „Gumrak”, ein reines Panzerduell. Das ganze fühlt sich so an wie Ping-Pong mit Panzern. Man schießt, wird selber getroffen, man schießt, wird selber wieder getroffen...

Benutzeravatar
Catwisel
König
König
Beiträge: 881
Registriert: 05 Dez 2008, 12:55

Re: Red Orchestra: Heroes of Stalingrad

Beitrag von Catwisel » 01 Sep 2011, 14:03

Ja die Umstellung ist enorm, es spielt sich komplett anderst als FH2 (was mich nicht überrascht hat).

Aber die Atmospähre ist wirklich top!

Infanterie:

+ Deckungssystem
+ kurze Wege
+ Waffe lädt automatisch durch (wenn man realismus Freak ist kann man das im Menu auf manuell umstellen)
+ Unterdrückungsfeuer und dessen Auswirkung, auf den Spieler
+ unterschiedliche Trefferzonen, mit unterschiedlichen Auswirkungen
+ Squad System mit der Möglichkeit beim Squadleader zu spawnen

- wenn man einer Squad beitritt, geht das nur in bestimmten Rollen
- die Menüs sind meiner Meinung nach sehr unübersichtlich gestalltet
- auf den Maps dich bisher antesten konnte, haben die meisten Spieler sich schnell zu Ihrer bevorzugten Camper Position bewegt und dann dort gecamped bis zum Schluß
- das Spawnsystem ist machmal total verwirrend, es kam oft vor das ich erst ein paar Sekunden gebraucht habe um zu realisieren wo auf der Map ich gerade bin und wohin ich zur Front muss
- bei der Ballistik der einzelnen Waffen muss noch nachgebessert werden, derzeit kann ich z.B. mit einer SMG auf große Distanz sehr genau schießen
- MG's können während dem laufen abgefeurt werden


Panzer

+ unterschiedliche Trefferzonen
+ Modellierung des Inneraums
+ Besetzung der anderen Position auf Wunsch mit der KI
+ spielt sich insgesamt flüssiger, da man sowohl vom RS als auch vom Komandant mit wasd den Panzer fahren kann
+ bei Durchschlag der Panzerung stirbt immer der entsprechende KI Panzersoldat (sieht sehr beängstigend aus wenn der Innerraum von Blut und kopflosen Leichen überseht ist) allerdings hat der Ladeschütze immer Glück, der überlebt jeden Treffer  :0f:
+ Treffer Anzeige mit dem Hinweis wo man getroffen wurde, welchen Schaden man erlitten hat und aus welcher Richtung der Schuß kam (ist aber bestimmt abstellbar bzgl. Realismus)
+ die Sprach Kommunikation der KI ist auch gut gelungen
+ wenn man getroffen wurde, wird man im Inneraum kurz hin und her geschleudert und kann keinerlei Aktionen ausführen
+ schöne Explosion, wenn der Panzer zerstört wird
+ Panzersquads möglich, allerdings ohne die Möglichkeit in der Nähe des Squadleaders zu spawnen
+ als Panzerkomandant kann man über das Ferngals ein Ziel markieren, wohin der menschliche Fahrer steuern soll, die KI verweigert hier jegliche Zusammenarbeit.

- 1 Hit Kill habe ich bisher noch nicht geschafft, selbst beim treffen bekannter Schwachstellen des Panzers
- wenn der Panzer schwer beschädigt ist, kann man sich selbst zerstören ??? Da hat sich mir der Sinn von, noch nicht erschlossen.....
- man kann den Panzer nicht verlassen
- die Map Gumrak ist leider nicht wirklich schön, ich hoffe das hier die Mapdesigner noch nachlegen können
- gegnerische Panzer verschwinden ganz plötzlich und tauchen wieder auf (eventuell ein neu entwickelter Unsichtbarkeitsschirm  :smile005:)
- mann muß die Tasten gedrückt halten zum fahren, dann fande ich das System von RO besser!

Der Panzerkampf ist wie du beschrieben hast, ich hoffe das TW hier noch was ändert bzw. nachbessert.

Grafik

+ Das Spiel läuft auf den Ultra Einstellungen bei mir sehr flüssig.

CPU: Quad Core Q6600
RAM: 4 GB
GPU: nVidia GTX8800 768 MB RAM (aktueller Treiber)
OS: Windows Vista 64 Bit

- viele Grafikfehler

Und ansonsten gibt es noch, wie schon vorher erwähnt, viele weitere Bugs (ist halt eine Beta).

to be continued  :0f:

Das alles sind natürlich sehr subjektive Einschätzungen meinerseits, andere werden dies bestimmt komplett anderst sehen.

greetz

Cat

PS: Die Steamfunktion wie z.B. "ins Spiel folgen" oder das Chat Overlay funktionieren einwandfrei.

Benutzeravatar
Mezzo
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 714
Registriert: 01 Sep 2008, 09:09
Kontaktdaten:

Re: Red Orchestra: Heroes of Stalingrad

Beitrag von Mezzo » 01 Sep 2011, 14:13

ich habe es gestern auch getestet. Und heute Morgen. Es ist von Spielgefühlt ganz anderes wie FH2.
Super Grafik! Die Atmosphäre kommt gut rüber.
Die Kellerkämpfe sind echt Mörderisch.  :0c: Mann ist aber auch schnell tot. Weil man von irgendwo her erschossen wurde.
Da es eine Beta ist, sind auch noch reichlich Bugs vorhanden. (Heute morgen gab es mal ein Patch mit 700Mb)
Gestern hat zb. der Server Browser nicht funktioniert. Es gab ständig abstürze und das Server Aktualisieren hat ewig gedauert. 
Die paar Maps sind schnell bekannt.

Mir hat zb. die Panzermap Gumrak super gefallen. 
Mezzo

:smilie429:

Benutzeravatar
VollFieses_Frettchen
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 53
Registriert: 28 Apr 2009, 14:30

Re: Red Orchestra: Heroes of Stalingrad

Beitrag von VollFieses_Frettchen » 01 Sep 2011, 16:11

Nicht zu vergessen, dass die abgefeuerten Projektile ohne Probleme nun auch Zäune oder dünne Wände durchschlagen können und man sich diese tunlichst nicht als Deckung suchen sollte...

Auch die Animationen der Figuren wenn jemand getroffen wurde, finde ich sehr gelungen und diese tragen ebenfalls sehr viel zur Stimmung bei. Das geht von einem leichten Wanken und anschließendem zusammensacken bis zu einer Totalverstümmelung bei einem Handgrantentreffer
(nicht sehr schön, aber vertieft die Stimmung ungemein).

Ich findes es einfach nur geil, wenn man sich auf der Karte „Apartments” heftige Feuergefechte in Treppenhäusern für gute Feuerpositionen liefert, oder im Propagandaus versucht die Stockwerke zu stürmen...

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber die Beta ist doch ausschließlich im „Relaxed Realism”-Modus zu spielen, oder?
Zuletzt geändert von VollFieses_Frettchen am 01 Sep 2011, 16:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Catwisel
König
König
Beiträge: 881
Registriert: 05 Dez 2008, 12:55

Re: Red Orchestra: Heroes of Stalingrad

Beitrag von Catwisel » 01 Sep 2011, 19:44

[quote="VollFieses_Frettchen"]
Nicht zu vergessen, dass die abgefeuerten Projektile ohne Probleme nun auch Zäune oder dünne Wände durchschlagen können und man sich diese tunlichst nicht als Deckung suchen sollte...
[/quote]

Oh ja das passiert mir sehr oft, da steckt noch zu viel BF2 in mir.......lach

magnus
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 580
Registriert: 22 Sep 2008, 17:19

Re: Red Orchestra: Heroes of Stalingrad

Beitrag von magnus » 13 Sep 2011, 16:03

Jetz Geht's los!

You can pre-load the game and in 4 hours the release.

Anyone interested of teaming up on a server and TS?

[7th-Cav]Priest
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 61
Registriert: 31 Aug 2008, 18:19

Re: Red Orchestra: Heroes of Stalingrad

Beitrag von [7th-Cav]Priest » 13 Sep 2011, 16:08

Well as soon as i get home from work today il be preloading and ready to go ones possible
I will be on the FH2 TS3 server and playing RO2.
Cant bloody wait.

magnus
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 580
Registriert: 22 Sep 2008, 17:19

Re: Red Orchestra: Heroes of Stalingrad

Beitrag von magnus » 13 Sep 2011, 16:08

Thats a quick reply lol.

Btw it's a 8gb download but I got the maximum dl speed.
Zuletzt geändert von magnus am 13 Sep 2011, 16:10, insgesamt 1-mal geändert.

[7th-Cav]Priest
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 61
Registriert: 31 Aug 2008, 18:19

Re: Red Orchestra: Heroes of Stalingrad

Beitrag von [7th-Cav]Priest » 13 Sep 2011, 18:36

Well i am done preloading, and on steam it says aprox 1 houer to release.

Benutzeravatar
VollFieses_Frettchen
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 53
Registriert: 28 Apr 2009, 14:30

Re: Red Orchestra: Heroes of Stalingrad

Beitrag von VollFieses_Frettchen » 13 Sep 2011, 21:08

Ist ja mal wieder ganz großes Kino...  :0j: Aktueller Termin ist der 14. September, bzw. das Spiel wird in 3 Stunden freigeschaltet. Also vor 00.00 Uhr wird das nix.

Benutzeravatar
hslan.Mani
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 2546
Registriert: 06 Jun 2007, 22:32

Re: Red Orchestra: Heroes of Stalingrad

Beitrag von hslan.Mani » 13 Sep 2011, 21:46

Immerhin gabs gerade ein Update.
Wo eine Axt ist, ist auch ein Weg.

Die Bundeswehr wird versuchen, den Feind solange aufzuhalten, bis eine Armee eintrifft.

magnus
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 580
Registriert: 22 Sep 2008, 17:19

Re: Red Orchestra: Heroes of Stalingrad

Beitrag von magnus » 13 Sep 2011, 22:04

Ok lesson learned, never trust the steam countdowntimer again.

Just began downloading a patch 2.7GB big  :0j:.

Antworten